Schwitzhütte - Four Suns

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schwitzhütte

Hintergrund, Klischees
Schwitzhütte

Diese Beschreibung ist für ein Lexikon erstaunlich gut komprimiert.
Denoch spricht das Buch nur von der Vergangenheit. Auch gilt die Darstellung der Schwitzhütte nicht für alle indianischen Nationen. Was jedoch wichtig ist, dass die Schwitzenhütten-Zeremonien noch heute sehr großen Stellenwert in den indianischen Kulturen haben.
Diese Rituale sehen von Stamm zu Stamm anders aus. Die Darstellung im Lexikon spricht von einem "ursprünglichen" religiösen Zweck und nur die körperliche Reinigung sei übrig geblieben. Leider handelt es sich bei dieser Betrachtung um eine falsche Wiedergabe der Tatsachen.

Schwitzhütten dienen heute zum selben Zweck wie vor hunderten von Jahren. Die Schwitzhütten-Plätze sind heilige Stätten. Kein anständiger Mensch, egal welche Glaubensrichtung er selbst vertritt, darf solch einen Platz besudeln, beschädigen oder gar zerstören.

Schwitzhütten sind heute hinter vielen Wohnungen von Indianern zu finden. Sie gehören dort zum Altag, wie bei uns Kirchengebäude. Nicht jeder hat die Möglichkeit Schwitzhütten in der beschriebenen Form des Lexikons zu erstellen. Viele indianische Nationen haben viele verschiedenen Formen von Schwitzhütten vorgebracht. Manche entstehen zwischen zwei Hügeln, manche in der Erde. Gott ist überall. Nicht die Form der Gebetstätte zählt. Schwitzhütten begleiten ebenso andere Zeremonie wie: Tipizeremonie, Sonnentanz, Heilungen, Visionssuchen und vieles mehr.

November 2002
Entweihung

Schon oft haben wir in Zeitungen gelesen, dass Wandalismus zur Zerstörung heiliger Plätze führt. Friedhöfe, Kirchen, heilige Stätten unserer Vorfahren. Das geschieht vor unserer Tür. Es heißt, man solle an einen stillen Ort gehen und beten. Hat man jedoch solch einen Ort, dann findet er Unverständnis und Intolleranz. Auch Neid mag ein Teil zu den Beweggründen führen einen solchen Platz des Gebetes zu zerstören. Wie weit muss unsere Kultur noch sinken, in der Vorkommnisse dieser Art als reine Sachbeschädigung behandelt wird.

Wie kann man erwarten, dass Menschen anders denken, wenn weltweit anerkannte Regierungen ohne Rücksicht auf Verluste genau diese Dinge schon oft genug in früher und naher Vergangenheit verursacht oder gut geheißen haben? Wenn im Namen der Wissenschaft und der Wirtschaft in die göttliche Welt von Völkern zerstörerisch, entweihend eingegriffen wird. Findet dabei nicht eine Selbstentweihung der so gelobten und westlichen Kultur statt, die sich mehr denn je von den Werten der Nächstenliebe zur Ellbogenkultur wandelt - ohne Rücksicht auf Verluste?!

Redeagle regaierte auf die Nachricht der Zerstörung folgendermaßen:

...., hast du irgend ein Idee, wer die Schwitzhütte zerstört hat? Lass mich bitte wissen, wen die Polizei als Verantwortlichen ermittelt hat. Benachrichtige die Zeitung, dass Zerstörungen dieser Art sich sehr schlecht auf die Familien und bis in die Zukunft weiterer Generationen auswirken kann.

Ganz sicher gilt das dem respektlosem Wandalismus an allen heiligen Stätten.

 
 
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü