Four Suns

Direkt zum Seiteninhalt
FOUR SUNS
Willkommen auf unseren umfangreichen Seiten.

Hier finden Sie Informationen rund um das Thema Indianer Amerikas.
Unsere Interessensgruppe führt Sie gerne durch die Welt der Powwows, der Klischees, der Künste, des Handwerks und der noch immer nicht bewältigten Politik in Bezug auf die Ureinwohner Amerikas.
Nachrichten aus der Welt der Native Amerikan, Canadan and Mexicos finden sie auf Facebook.
UNSERE EHRENMITGLIEDER
Ehrenmitglieder in den USA
David Nighteagle, Lakota und seine Frau Sherry

Ehrenmitglieder in Deutschland
Renate und Peter Graner
wir sind kein Verein
Dennoch agieren wir in großem Umfang um die Kontakte und gegenseitige Besuche mit und zu Native American zu ermöglichen. In den letzten Jahren hatten wir immer wieder Besuch aus verschiedenen Nationen.
Von alleine tut sich das alles jedoch nicht. Freunde und Helfer, Mitglieder der Gruppierung Four Suns unterstützen und helfen uns aktiv. Immer wieder sind Sponsoren für die notwendigen Tickets zu finden und damit verbunden notwendige Veranstaltungen in Schulen und der Öffentlichkeit.

Wir suchen freiwillige Helfer, denen es darum geht das menschliche Miteinander und den Austausch der Kulturen zu verwirklichen. Basisarbeiten fallen ebenso wie das Trommeln, Singen, Tanzen und das damit verbundene Outfit in unser Betätigungsfeld. Wer mithelfen will und kann, sowie im Großraum Stuttgart und Karlsruhe wohnt, der sollte uns einfach eine Email schicken.

Wir freuen uns auf Ihr E-Mail!
was wir erreichen wollen
Amerikanische und kanadische Streitkräfte brachten im zweiten Weltkrieg und während der Besatzungszeit und danach Soldaten in unser Land, die hier sesshaft wurden. Darunter auch Indianer verschiedener Stämme. Manche heirateten deutsche Frauen, manche ließen - mehr oder weniger freiwillig - ihre Nachkommen hier zurück. Wir sind somit direkt verbunden mit den Indianer des amerikanischen Kontinentes.

Für all diese Menschen möchten wir eine Anlaufstelle sein. Kontakte knüpfen mit und untereinander. Wir möchten "Brücken bauen" zwischen den indianischen Nationen und der deutschen Bevölkerung. Wir möchten dazu beitragen Vorurteile zu verlieren, Klischeevorstellungen ins rechte Licht zu rücken.

Das alles möchten wir nicht im Alleingang machen und laden deshalb in zeitlichen Abständen immer wieder Gäste aus Amerika ein. Weder wir noch unsere Gäste bekommen dafür eine Gage. Deshalb sind wir auf der ständigen Suche nach Förderern, die diese Besuche unterstützen.

Ein weiterer Schritt soll den Informationsbereich Abdecken. Wir freuen uns über Mitteilungen aus dem täglichen Geschehen in Amerika. Auch über Dinge, die bewusst nicht in die öffentliche Presse gelangen, möchten wir hier einen Platz einräumen. In Amerika gibt es ebenso Klischeevorstellungen über Deutsche, die weit ab von der Wirklichkeit sind. Wir können natürlich nicht jeden einzelnen Bericht auf das Sorgfältigste prüfen. Aber eine Meinungsvielfalt ist uns wichtig. Obszöne Dinge, Beleidigungen unterbinden wir.

Immer wieder stoßen wir bei öffentlichen Veranstaltungen auf erstaunte, unwissende Ohren und Augen. Die Wissbegier nach mehr Information ist groß in Deutschland.

Wir sind alle Brüder und Schwestern, wir sind alle miteinander verwandt.

PDF mit Click auf Bild downloaden. Download erfolgt eventuell - abhängig von der Einstellung ihre PCs - direkt in ihren download-Ordner.



Dazu ein Auszug aus der Unabhängikeitserklärung der USA

Wir erachten diese Wahrheiten als selbstverständlich, dass allen Menschen gleich geschaffen wurden, dass Sie von ihrem Schöpfer mit bestimmten unveräußerlichen Rechten ausgestattet wurden, unter anderem das Recht auf Leben, das Recht auf Freiheit und das Streben nach Glück - um diese Rechte zu sichern, wurden Regierungen errichtet, die ihre Macht nur durch die Zustimmung der Regierten erhalten, sodass es das Recht der Menschen ist, wann auch immer eine Regierung zerstörerisch gegen die Bevölkerung arbeitet, diese zu verändern oder abzusetzen und eine neue Regierung zu errichten, deren Grundlage auf solchen Prinzipien ruht und deren Machtbefugnisse so organisiert ist, dass sie sehr wahrscheinlich die Sicherheit und das Glück der Menschen herbeiführt.
WE WANT YOU
Wir sind eine Kulturgruppe, kein eingetragener Verein.

Wir sind sowohl Musikgruppe, als auch Interessensgruppe und eine völkerverbindende Gemeinschaft.

Unsere Aktivitäten sind weit gefächert und beziehen sich auf die indianischen Völker von Mexiko, USA und Kanada - Mittel- und Nordamerika. Kontakte zu Native American ermöglichen gegenseitige Besuche, aber auch das Beschäftigen mit der Kultur, der Handwerkskunst, indianischem Liedgut und vielem mehr.

Wir haben Fachleute in der Gruppe, die ihr Wissen gerne an die Gruppenmitglieder weiter geben.

Du hast Interesse?
Wir freuen uns auf Dich!
ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Medien geben uns einen speziellen Eindruck, den wir von Indianern haben sollen. Ganz selten wird hierbei die Wahrheit groß geschrieben. In den meisten Filmen sind die Native American schlecht, kriminell und primitiv.  
Geschichtliche Hintergründe und das soziale Verhalten der verschiedenen indianischen und europäischen Nationen untereinander finden nicht den richtigen Stellenwert, der notwendig ist Reaktion und Gegenreaktion zu verstehen.
Wir möchten dazu beitragen, dass dieses Verständnis und das Miteinander in der heutigen Zeit wachsen und gedeihen kann.

Wir möchten Klischees und Vorurteile abbauen.


Wir denken dabei an:
Besuche im Unterricht, mit und ohne Regalia (Erdkunde, Geschichte, Englisch, Werken usw.)
Schulausstellungen indianischen Kunstwerkes - Original und Repliken, entsprechende
  • Bildmaterial alter und neuer Zeit.
  • Gestaltung einer Abschlussfeier oder eines Projektabschlusses.
  • Herstellen zu Kontakten mit Native American.
  • Besuche von Native American in Ihrer Schule.
Kindergeburtstage u.s.w.

Gleiche Angebote gelten für:
Universitäten, Gymnasien, Realschulen, Hauptschulen, Grundschulen, Kindergärten, Interessengemeinschaften indianischer Kulturen, Interessengemeinschaften zur Völkerverständigung, Förderkreisen, Seniorenheimen, Vereinen oder vergleichbares.
DIE FAHNE DER FOUR SUNS
Was bedeutet die Fahne der Four Suns?
Der Name ist keine frei erfundene Bezeichnung einer Tanz- oder Trommelgruppe.
Vielmehr ist es ein symbolträchtiges Zeichen
verliehen von
Altvorderer der amerikanischen Ureinwohner.

Den Altvorderen bedeutet dieser Name nicht die direkte Bedeutung "Vier Sonnen".
Einmal bedeutet es "Die vier Elemente":
  • Feuer
  • Luft
  • Wasser
  • Erde
Die vier Elemente, aus denen das Leben besteht!

Aber genauso finden sich in diesem Namen die vier Himmelsrichtungen:
  • Osten, wo alles beginnt.
  • Süden, wo Dank der Sonne alles Leben wächst.
  • Westen, wo alles zum Abschluß kommt.
  • Norden, wo der Platz unserer Vorfahren ist und wir den Ort zum Ausruhen für einen Neubeginn finden.

Die Viertel eines Jahres sind ebenso enthalten:
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Ebenso stehen die vier Sonnen für die vier Tugenden:
  • Tapferkeit
  • Standhaftigkeit
  • Großzügigkeit
  • Weisheit

Es ist wichtig daran zu denken, dass die vier Sonnen für die Völker der Welt stehen:
Die roten, gelben, schwarzen und weißen Völker
.(4-Winde-Rad)
Mit den Farben Schwarz und Rot können wir erkennen, dass das Leben immer aus Positiv und Negativ besteht. Wir sollten anstreben, dass wir uns im inneren Gleichgewicht befinden.
Die Zeichnung des Indianers ist die grafische, ehrenvolle Darstellung stellvertretend dafür, wo der Namen Four Suns und dessen Bedeutung herkommt.
Der Adler ist ein Symbol für das ganze Universum. Wir alle glauben an den gleichen Gott. Wir haben unterschiedliche Namen und Wege um mit ihm zu kommunizieren.
Das Rad des Lebens findet sich in vielen Darstellungen und Formen wieder. Symbolisch steht die rechteckige Form der Fahne für das Rad des Lebens.
Zurück zum Seiteninhalt